Apfelbrot

6 mittelgroße Äpfel waschen, vom Kernhaus befreien und kleinwürfelig schneiden. Ich verwende die Pommes frites Scheibe meiner Küchenmaschine. Oder grob raspeln auf der Vierkantreibe (2 Äpfel trotzdem 1x1cm würfeln)

Mit 1-2 KL Zimt, Pfeffer, Piment, Nelke und Kardamon, Muskat,... (oder Lebkuchengewürz) mischen, 1 Tasse Rosinen, 1Tasse ganze Walnüsse, 1/2KL Salz, einen Schuss Schnaps und Rum zufügen und zugedeckt mind. 12h ziehen lassen.

Über Nacht am besten.

Am nächsten Tag ca. 150 g Mehl beigeben.

Alles mit dem Kochlöffel zu einem mittelfesten Teig mischen. Mind. 1Stunde rasten lassen.

2 - 4 Weckerl "zurechtdrücken". Am besten mit den feuchten Händen am feuchten Brett. Kneten und formen funktioniert nicht, weil der Teig zu klebrig ist. Mit Ei bestreichen und ins kalte Rohr schieben.

Bei 170 ` ca. 1 - 1,2 Stunden backen. Die letzten 20 Min. die Temp. auf 150 reduzieren.

Klopfprobe klingt natürlich dumpf, da die Äpfel sehr saftig bleiben. Auf einem

Gitterrost auskühlen lassen.

Hält 7 Tage in einem Leinensack saftig.